Verbindliche Vorgaben für das Distanzlernen

1. Der Unterricht im Homeschooling beginnt 7.50 Uhr und endet in der Regel um 15.15 Uhr.

2. Das Distanzlernen findet entsprechend des Stundenplanes statt.

3. Schülerinnen und Schüler melden sich im Krankheitsfall bis 08.00 Uhr beim Klassenlehrer über die Chatfunktion ab. Eine Bestätigung der Eltern ist umgehend nachzureichen.

4. Bei technischen Problemen informieren die Schülerinnen und Schüler unverzüglich den Klassenleiter.

5. Aufgaben werden durch den Fachlehrer gestellt. Annahme und Abgabe erfolgen terminiert.

6. Im Homeschooling befindliche Kolleginnen und Kollegen begleiten den Unterricht der jeweiligen Klasse aktiv. Sie gestalten in dieser Zeit den Unterricht bzw. stehen den Schülern für Rückfragen per Chat- oder Audiofunktion zur Verfügung.

7. Kolleginnen und Kollegen im Präsenzunterricht, die keine Möglichkeiten haben, bedingt durch unterrichtliche Verpflichtungen, die Schüler digital zu begleiten, schließen sich entsprechend ihrer zeitlichen Möglichkeiten mit den Schülerinnen und Schülern kurz.

8. Die Schülerinnen und Schüler erhalten zu den jeweiligen Aufgaben durch den Fachlehrer ein kurzes Feedback.

9. Eine Zensierung der im Distanzlernen erbrachten Leistungen ist prinzipiell möglich.

gez. OStD Stephan Mordig
Kyritz, 09.11.2020