Corona-Verhaltensregeln

  • Auf dem Weg zur Schule verhalten sich alle Schüler*innen verantwortungsbewusst. Die Fahrschüler achten auf die Einhaltung der Maskenpflicht in den Bussen. 
  •  Körperlicher Kontakt (Händeschütteln, Umarmungen…) ist bei der Begrüßung zu vermeiden. 
  •  Alle Schülerinnen und Schüler treffen sich zu Beginn des Unterrichtes an den für sie vorgesehenen Plätzen. Eine Vermischung der Schüler*innen unterschiedlicher Jahrgangsstufen ist nicht zulässig. 
  • Treffpunkte:       
  • JST 7 vor dem A-Turm
  • JST 11 Sek II-Schulhof
  • JST 8 vor dem B-Turm
  • JST 9 und 10 Sek I-Schulhof
  • JST 12 1.Parktasche
  •  Zu Beginn des Unterrichtes, nach der Frühstücks- und Mittagspause werden alle Schüler*innen vom zuständigen Fachlehrer von ihren Aufenthaltsorten abgeholt. Ab der 6. Stunde begeben sich die Schüler*innen eigenverantwortlich in den neuen Unterrichtsraum. Im Schulhaus ist auf Abstand zu achten. 
  •  Die Fachlehrer achten beim Betreten des Hauses darauf, dass es nicht zu Ansammlungen von Schüler*innen verschiedener Jahrgangsstufen kommt. 
  •  Beim Betreten des Schulgebäudes sind die Hände sachgemäß zu desinfizieren
  •  Während der Bewegung im Schulhaus gilt Rechtsverkehr.
  • Auf dem gesamten Schulgelände gilt Maskenpflicht. Dabei kommen nur medizinische Masken, FFP 2-Masken o.v. zur Anwendung.
  • Die Maskenpflicht kann zum Zwecke der Nahrungsaufnahme und beim Stoßlüften kurzzeitig aufgehoben werden. 
  •  Alle Schüler*innen und Lehrer*innen wählen den kürzesten Weg zum Klassenraum über die ihnen zugewiesenen Eingänge. 
  •  In der Frühstücks- und Mittagspause begeben sich alle Schüler*innen auf die zugewiesenen Pausenhöfe. Während der Pausen achten die SuS auf die Abstandsregeln. Bei schlechtem Wetter verbleiben alle in den Unterrichtsräumen. Die Lehrer*innen übernehmen in dieser Zeit die Aufsicht.
  •   Bis auf Widerruf wird es am Gymnasium nur eine Mittagsversorgung geben. Dazu stehen täglich zwei Gerichte zur Auswahl. Essenmarken sind im Vorfeld käuflich zu erwerben.
  • Das Mittagessen wird gestaffelt eingenommen. Die Jahrgänge 7-9 essen von 11.10 – 11.30 Uhr, die Jährgänge 10 – 12 von 11.30 – 11.45 Uhr.
  •  Die Nutzung des Speisesaals in Frei- und Ausfallstunden ist zulässig. Sollten sich Schüler*innen verschiedener Jahrgänge den Raum teilen müssen, ist räumlicher Abstand herzustellen. 
  •  Durch die Fachlehrer sind nach dem Ende jeder Stunde (auch mit Hilfe von Schülern) alle Flächen im Fachraum zu desinfizieren. Dafür steht für jeden Raum Flächendesinfektionsmittel zur Verfügung. 
  •  Toilettengänge finden einzeln statt. Auf Hygiene und Händewaschen achten. 
  •  Beim Husten und Niesen die Armbeuge benutzen. 
  •  Alle Fachräume sollen regelmäßig (aller 2o min) gelüftet werden. Es wird empfohlen, so es das Wetter zulässt, bei offenem Fenster zu unterrichten. 
  • Zur Kontrolle der Schadstoffbelastung stehen der Schule mobile Messgeräte zur Verfügung. Diese können beim stellvertretenden Schulleiter nach Absprache ausgeliehen werden.
  •  Schüler*innen, die Corona – Symptome verspüren, informieren den unterrichtenden Lehrer und begeben sich unverzüglich nach Hause. 
  •  Für Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer, die trotz häuslicher Isolation die Schule besuchen, gilt ganztägig Maskenpflicht. Sie bewegen sich mit besonderer Sorgfalt im Schulhaus und achten vor allem auf räumliche Distanz. 
  •  Positiv getestete Personen informieren, neben der Schule, unverzüglich das Gesundheitsamt. 
  •  Schüler und Schülerinnen, die vorsätzlich gegen diese Regel handeln, verstoßen gegen die Hausordnung der Schule (incl. Hygienekonzept) und werden mit einer Erziehungs- und Ordnungsmaßnahme belangt. Bei schwerwiegenden Verstößen ist ein zeitweiliger Ausschluss vom Unterricht möglich.