Schulabschluss Klasse 9 und Klasse 10 nachholen!

Der Zweite Bildungsweg (ZBW) eröffnet allen Menschen die vielfältigsten Möglichkeiten einen Schulabschluss nachzuholen, einen höherwertigen Abschluss zu erreichen oder sich weiterzuqualifizieren. Ein Schulabschluss ist die beste Basis für die Aufnahme einer Berufsausbildung, als Zugangsberechtigung für ein Studium oder für die persönliche Entwicklung. Damit können Sie Ihre beruflichen Chancen verbessern und eine solide Basis für Ihre weitere Ausbildung schaffen. Am Gymnasium Friedrich Ludwig Jahn können Sie die bundesweit anerkannten Abschlüsse der Sekundarstufe I nachholen. Diese Angebote richten sich auch an berufstätige Jugendliche und Erwachsene.

Mögliche Abschlüsse sind:
– Berufsbildungsreife / Hauptschulabschluss (Abschluss der Jahrgangsstufe 9)
– erweiterte Berufsbildungsreife / erweiterter Hauptschulabschluss (Abschluss der Jahrgangsstufe 10)
– Fachoberschulreife / Realschulabschluss (Abschluss der Jahrgangsstufe 10)

Die Studierenden werden durch landesbedienstete Fachlehrkräfte nach der ent-sprechenden Ausbildungsverordnung sowie den jeweiligen Rahmenlehrplänen des Zweiten Bildungsweges unterrichtet.
Ausgehend von den unterschiedlichen Eingangsvoraussetzungen der Bewerber gestalten die Lehrkräfte einen innovativen erwachsenengemäßen Unterricht. Hierbei werden die Lernenden aktiv in den Unterricht mit einbezogen und auf unterschiedliche Bedingungen wird bedarfsorientiert eingegangen.

Unterrichtsort und Kosten
Der Unterricht findet Montag bis Freitag von 11:50 bis 15:15 Uhr in den Räumen des Gymnasiums Friedrich Ludwig Jahn in Kyritz statt. Der Unterricht ist gebührenfrei.
Es gilt die Ferienregelung des Landes Brandenburg.

BAföG
Studierende der 10. Klasse können einen Antrag auf Förderung nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) stellen, wenn die Aufnahmevoraussetzungen des ZBW erfüllt sind

Voraussetzungen für die Aufnahme:

Erwerb der Berufsbildungsreife / Hauptschulabschluss (Klasse 9)
– Mindestalter: 17 Jahre
– Aufnahme frühestens ein Jahr nach Erfüllung der Vollzeitschulpflicht (zehn Schuljahre)
– Nachweis einer Berufstätigkeit oder einer vergleichbaren Tätigkeit von min-destens 6 Monaten, z.B. Zeiten einer geringfügig entlohnten Beschäftigung, Führung eines Familienhaushalts, Wehr- und Zivildienst, Bescheinigung der Agentur für Arbeit nachgewiesene Arbeitslosigkeit
Für die Bewerbung werden folgende Unterlagen benötigt:
– schriftlicher Antrag (hier drucken)
– unterschriebener tabellarischer lückenloser Lebenslauf
– Kopie des letzten Schulzeugnisses (Abschlusszeugnis der Klasse 8)
– Nachweis der Berufstätigkeit

Organisation: Wöchentlich 5 Tage
Die Pflicht- und Wahlfächer sind:
– Deutsch
– Englisch
– Geschichte / Erdkunde / Politische Bildung
– Mathematik
– Biologie / Physik

Erwerb der Erweiterten Berufsbildungsreife / Realschulabschluss / Fachoberschulreife (Klasse 10)
– Mindestalter: 17 Jahre
– Aufnahme frühestens ein Jahr nach Erfüllung der Vollzeitschulpflicht (zehn Schuljahre)
– Nachweis der Berufstätigkeit oder einer vergleichbaren Tätigkeit von mindestens 6 Monaten, z.B. Zeiten einer geringfügig entlohnten Beschäftigung, Führung eines Familienhaushalts, Wehr- und Zivildienst, Bescheinigung der Agentur für Arbeit nachgewiesene Arbeitslosigkeit
Für die Bewerbung werden folgende Unterlagen benötigt:
– schriftlicher Antrag (hier drucken)
– unterschriebener tabellarischer lückenloser Lebenslauf
– Kopie des letzten Schulzeugnisses (Abschlusszeugnis der Klasse 9)
– Nachweis einer Berufstätigkeit oder einer vergleichbaren Tätigkeit

Organisation: Wöchentlich 5 Tage
Die Pflicht- und Wahlfächer sind:
– Deutsch
– Englisch
– Geschichte / Erdkunde / Politische Bildung
– Mathematik
– Biologie / Physik

Bei mindestens ausreichenden und in höchstens zwei Fächern mangelhaften oder genügenden Leistungen wird die Erweiterte Berufsbildungsreife erlangt. Eine mangelhafte oder ungenügende Leistung darf in höchstens einem der Fächer Deutsch, Mathematik, erste Fremdsprache oder dem Fach des Wahlpflichtbereiches auftreten. Für die Fachoberschulreife / Realschulabschluss sind in allen Fächern mindestens ausreichende Leistungen erforderlich.

Zusätzliche Förderung im Fach Deutsch erfolgt am Mittwochvormittag nach Absprache. Des Weiteren gibt es weitere Förderangebote für alle Fächer am Dienstag und Donnerstag in der Zeit von 15:50 – 16:35 und 16:45 bis 17:30 und nach Absprache.

Die Aufnahme erfolgt beim Vorliegen der Voraussetzungen durch die Leitung der Einrichtung. Aufnahmeprüfungen finden nicht statt.

Beratung und Anmeldung für den Zweiten Bildungsweg
Gymnasium Friedrich Ludwig Jahn
Frau Steinhauer und Herr Schütte
Perleberger Straße 6
16866 Kyritz
Sprechzeiten: Dienstag bis Donnerstag 09:00 bis 12:00 Uhr oder nach Absprache
Telefon: 033971 72036
Telefax: 033971 72450
E-Mail: f.l.jahn@opr.de